Erziehung durch Beziehung

Begünstigt durch eine überschaubare Größe und Schülerzahl, das Engagement der Schulleitung, der Lehrerinnen und Lehrer und die Zusammenarbeit mit den Eltern, gelingt es uns, gute Beziehungen zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen. Das entstehende Vertrauen fördert das Ziel des gemeinsamen Lernens und Lebens. Für das Ziel, die Schülerinnen und Schüler zu eigenverantwortlichen und selbständigen Menschen zu erziehen, die ein gutes Sozialverhalten aufweisen und ein gesundes Selbstbewusstsein mitbringen, steht unser Leitsatz "Erziehen durch Beziehung".

Motivation durch Kompetenz und Bereitschaft entwickeln, Verantwortung tragen

Wenn für Schülerinnen und Schüler das System Schule transparent und verständlich ist, weil es ihren Bedürfnissen und den Anforderungen an sie entspricht und sie im Zentrum stehen, werden sie tatsächlich fürs Leben lernen. Ihre Motivation, eigene Stärken auszubauen und neue Kompetenzen zu erwerben steigt, wenn für sie persönliche Kompetenzen zu Erfolgen führen. Individueller Erfolg beim Lernen hängt davon ab, wie gut es gelingt, die Selbstwirksamkeit und somit die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernen zu stärken.

Gute gesunde Schule

Eine gute gesunde Schule achtet auch auf die psychische und physische Gesundheit ihrer Schülerinnen und Schüler. Bausteine auf der Seite der Schülerschaft sind u.a. die Pausenangebote, unsere Kooperation mit Sportvereinen und die Teilnahme an Projektangeboten zur Gesundheitserziehung. Zudem führen wir das Programm MindMatters der Unfallkasse NRW für Schule und Unterricht durch, wodurch die psychische Gesundheit, das Wohlbefinden, der Respekt und die Toleranz an unserer Schule und damit die Lern- und Schulkultur unserer Schule gefördert wird.

Herzlich willkommen

Sie haben den Webauftritt der Realschule an der Mellinghofer Straße in Mülheim an der Ruhr geöffnet. Wir hoffen, dass Sie genau die Information finden, die Sie suchen. Wir versuchen mit unserem Auftritt im Internet, über unsere Schule und unsere Vorstellungen und Ideen von Bildung und Erziehung sowie unseren Schulalltag zu informieren. Sollten Sie etwas vermissen oder einmal auf veraltete Texte stoßen, informieren Sie uns bitte - die Pflege unserer Website ist uns wichtig, für unsere pädagogische Arbeit nehmen wir uns jedoch deutlich mehr Zeit.

Aktuelles

Die Sporthelferfahrt 2022 – ein klarer Sieg und golden Goal

Die Premiere der Sporthelferfahrt 2022 war ein voller Erfolg! 26 Schülerinnen und Schüler erlebten gemeinsam mit dem Lehrerteam Anna Bührs und Vito Tchorz eine sportliche und absolut gewinnbringende Zeit. „Ich kann mir die Sportjugendherberge Duisburg für künftige Lehrgänge und Fahrten perfekt vorstellen“, so lautete das Fazit von Lehrerseite. Das Programm wurde passgenau konzipiert und in einer angemieteten Sportanlage und der Außenanlage umgesetzt. „Es war genau die richtige Mischung aus Theorie und Praxis“, sagen die beiden Sportlehrer übereinstimmend. Der diesjährige Titel der Sporthelferfahrt lautete: Als Team zusammenwachsen und die Melli voranbringen. Dies ist zweifelsfrei gelungen, nicht nur durch das gemeinsame Spielen von Basketball, Fußball, Indiaca oder Kinball, sondern auch durch die Beschäftigung mit der Rolle des Schiedsrichters oder das Planen von Turnieren. Die nächste Fahrt wird kommen. Das Spiel für 22 ist gewonnen, doch eine neue Mannschaft steht am Spielfeldrand bereit und das nächste Spiel, das bestimmt bald angepfiffen wird.

Es ist wieder soweit - die Sparda-Spendenwahl ist gestartet

Nachdem wir im letzten Jahr den ersten Platz bei der Sparda-Spendenwahl mit unserem Projekt „Die Melli wird grün(er)“ gewonnen haben, ist unser Ehrgeiz auch dieses Jahr wieder geweckt. Dafür brauchen wir eure und Ihre Stimme. Das Prozedere ist wie immer kinderleicht. Einfach auf der folgenden Seite www.spardaspendenwahl.de den Code online anfordern und mit diesem für unser Projekt bis um 16 Uhr am 31. Mai abstimmen.

Was wir dieses Mal erreichen wollen:

Unter dem Motto „Melli bedacht – früher an später denken“ möchten wir in Projektgruppen unsere Selbstwirksamkeit ergründen. Was können wir durch unser bedachtes Handeln nicht nur für uns, sondern auch für unsere Stadt, unser (Bundes-)Land, für Deutschland und für unseren gesamten Planeten tun? Warum und wie steht jeder Mensch im Zusammenhang mit anderen und etwas Größerem? Um diese Fragen zu beantworten, möchten wir mit außerschulischen Lernpartnern kooperieren, um beispielsweise folgende Projekte umzusetzen: Die Welt bereisen, aber wie?, Mein T-Shirt trag ich lange stolz – die Bedeutung nachhaltiger Kleidung erforschen und selber herstellen, MelliDigital – da geht noch was!,  Vom Papier zum Digitalformat! – Erarbeitung konkreter Umsetzungsmöglichkeiten in unserer Schule.

Das Melli-Team hofft auf eure Mithilfe und würde sich freuen, wenn ihr uns dabei unterstützt, unseren Blick zu öffnen und uns selbst als einen kleinen Teil im großen Ganzen zu sehen.

Ein Zeichen für den Frieden

Auch wir Mellianer senden ein Zeichen des Friedens in den Himmel und hoffen, dass eine Friedenstaube vorbeifliegt und unsere Wünsche, Hoffnungen und Gebete für die Ukraine auf ihrem Flug mit in die Welt trägt.

COVID-19

Corona News

Anmeldeverfahren

Informationen zur Anmeldung Ihres Kindes

Logineo

Login und Lernen in Distanz

Förderverein

#gemeinsamwasbewegen

Kalender

Alle wichtigen Termine im Überblick!

Kontakt

Anfahrt, Beratungsstellen und Hilfen